Wir haben Ihre Anfrage erhalten. Vergessen Sie nicht den Bestätigungslink anzuklicken.

Noch mehr bewirken:
Unterzeichnen Sie unsere Petition, um tierfeindlichen Lobbyismus zu stoppen!

Jetzt unterzeichnen

Entschuldigung

Es tut uns sehr Leid, aber es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut!
!
Überarbeitung des EU-Tierschutzrechts

Minister Özdemir, setzen Sie sich jetzt für ein Verbot des Kükentötens ein! 

Hunderte Millionen kleiner Küken werden in Europa jährlich am ersten Tag ihres Lebens getötet. Grund dafür ist, dass männliche Küken aus Sicht der Eierindustrie wertlos sind. In der Foie-Gras-Produktion wiederum kann mit weiblichen Entenküken kein Profit generiert werden. Es gibt heute Methoden, die diese Tötungen vollkommen unnötig machen.
Wir fordern Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir auf, sich für ein EU-weites Verbot der grausamen Praxis einzusetzen. Denn aktuell wird die EU-Tierschutzgesetzgebung überarbeitet. Eine einmalige Chance für die gesamte EU, das grausame und unethische Kükentöten endlich zu beenden!

haben bereits unterschrieben.
Helfen Sie uns 25 zu erreichen!


Petition unterschreiben

Wir haben Ihre Unterschrift erhalten. Danke, dass Sie den Tieren Ihre Stimme geben. Vergessen Sie nicht den Bestätigungslink anzuklicken, wenn Sie unseren Newsletter erhalten möchten.

Noch mehr bewirken:
Teilen Sie die Petition auf Social Media!

Schritt 1

Unterzeichnen

Schritt 2

Teilen
Ihre Daten sind bei uns sicher. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können Ihre Zustimmung selbstverständlich jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen. Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutz@animalsociety.de.

Kükentöten in Deutschland bereits verboten –  Geht uns das EU-Verbot nichts an?

Deutschland hat das Kükentöten zum 1. Januar 2022 bereits verboten. Dennoch dürfen wir hier nicht haltmachen:
Es braucht ein EU-weites Verbot!
Wir fordern den Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir auf, sich dafür stark zu machen, dass durch eine Änderung des EU-Rechts, die Ausmerzung für „nutzlos“ befundener Küken in der gesamten EU verboten wird.

Ganzen Petitionstext ansehen

Minister Özdemir, setzen Sie sich jetzt für ein europaweites Verbot des Kükentötens ein! 

Hühner sollen in der Ernährungsindustrie Hochleistungen bringen. Die Züchtungen der Tiere sind meist nur auf ein Geschlecht ausgerichtet. Die Folge: In der gesamten Europäischen Union werden jährlich hunderte Millionen kleiner Küken im Alter von nur wenigen Stunden getötet. Männliche Küken haben aus Sicht der Legehennenindustrie keinen „Produktionswert“. Und mehrere zehn Millionen weibliche Entenküken gelten in der Foie-Gras-Industrie als „Beiprodukt“, die keinen Profit generieren und deshalb sterben müssen.
Die Tötungen sind vollkommen unnötig, zumal es heute Methoden gibt, mit denen das Geschlecht lange vor dem Schlüpfen der Jungtiere bestimmt werden kann. Diese werden in vielen Staaten, darunter auch in Deutschland, bereits angewendet. Aktuell wird die EU-Tierschutzgesetzgebung überarbeitet. Dadurch ergibt sich eine einmalige Chance für die gesamte EU, das grausame und unethische Kükentöten europaweit endlich zu beenden.

Kükentöten in Deutschland bereits verboten –  Geht uns das EU-Verbot nichts an?
Deutschland hat das Kükentöten zum 1. Januar 2022 per Tierschutzgesetz verboten. Dennoch dürfen wir hier nicht haltmachen, sondern müssen auf ein EU-weites Verbot drängen. Denn erstens gelangen Eier, die in anderen EU-Ländern produziert wurden, über Importe nach Deutschland. Zweitens könnten internationale Konzerne den Produktionsstandort aus Deutschland in andere Länder verlegen und dort in herkömmlicher Weise mit den tierquälerischen Praktiken wehttps://animalsociety.de/kuekentoeten/itermachen. Drittens sollten wir in Europa gemeinsame Werte anstreben. Unnötiges Kükentöten liegt außerhalb etablierter internationaler Wertvorstellungen.
Daher fordern wir Cem Özdemir als Bundeslandwirtschaftsminister auf, sich für eine Änderung des EU-Rechts stark zu machen, das die Ausmerzung für „nutzlos“ befundener Küken verbietet.

Follow us on
social media