Wir haben Ihre Anfrage erhalten. Vergessen Sie nicht den Bestätigungslink anzuklicken.

Noch mehr bewirken:
Unterzeichnen Sie unsere Petition, um tierfeindlichen Lobbyismus zu stoppen!

Jetzt unterzeichnen

Entschuldigung

Es tut uns sehr Leid, aber es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut!
!

Rahmendaten zur Veranstaltung

Moderierte Paneldiskussion zur Schaffung des Amtes eines*r Bundestierschutzbeauftragten.

Ca. 20 geladene Vertreter*innen der Zivilgesellschaft/Expertinnen/Journalist*innen
Datum: 13.12.2022
Ort: Bundestag Berlin, Paul-Löbe-Haus
Uhrzeit: 18-20 Uhr, im Anschluss Imbiss und Austausch
Mitglieder des Panels:

Kurzimpulse von Prof. Svenja Ahlhaus, Universität Münster, Dr. Barbara Felde, Deutsche Juristische Gesellschaft für Tierschutzrecht, Richterin, Dr. Claudia Preuss-Ueberschär, Leiterin des Tierschutznetzwerkes Kräfte Bündeln
Veranstaltungskonzept und Organisation: Dr. Philipp von Gall, Jana Gandert

1.Ergebnisse der Diskussion

2.Potentiale des neuen Amtes

Die Potentiale des neuen Amtes eines*r Bundesbeauftragten ergeben sich aus diversen Möglichkeiten zur Intervention im politischen Entscheidungsprozess: Interventionsmöglichkeiten eines*einer Bundestierschutzbeauftragten.

Resümee und Empfehlungen